zurück

Witze  

Ich möchte betonen, dass ich mit diesen Witzen niemanden diskriminieren, keine Berufs- oder Minderheitengruppen beleidigen oder sonst diffamieren möchte. Es handelt sich einfach um Witze, die mir von Freunden, Bekannten und auch Unbekannten in den letzten Monaten zugeschickt wurden. Bei der Gelegenheit möchte ich mich bei den vielen "Spendern" herzlich bedanken; ich kann beim besten Willen nicht alle Ihre Witze aufnehmen. Ich bringe hier nur eine kleine Auswahl und wünsche meinen Besuchern viel Spaß und ein wenig Schmunzeln damit. Wir haben zurzeit ohnehin nicht viel zu lachen!
Wer mir also diesbezüglich etwas zu sagen hat, kann mir gern eine E-Mail schicken. Auch weitere Witze werden von mir hier gerne eingebunden.

(Die folgenden drei Witze hat mir mein Freund Fritz zukommen lassen. Danke!)

Der Lehrer erklärt den Unterschied zwischen Rose und Veilchen:
"Denkt euch, eine große, schöne, stattliche Dame geht stolz erhobenen Hauptes über die Straße. Sie ist fein gekleidet und schaut nicht nach rechts und links. Das ist die Rose.
Hinter ihr geht ein unscheinbares Geschöpf. Niemand schaut es an, bescheiden das Köpfchen gesenkt geht es seines Weges."

Fritzchen hebt freudig den Finger: "Das ist ihr Mann!"

 

Ein 80jähriger liegt im Krankenhaus und soll zur OP im Genitalbereich rasiert werden.
Als die Schwester die Decke zurückschlägt, sieht sie sein Riesending und sagt: "Mensch, Opa, das ist ja ein Hammer!"
Opa: "Jo, vor 10 Jahren da habe ich mir noch einen Eimer dran gehängt und bin 100 Meter freihändig gelaufen."
Schwester: "Na, das klappt wohl heute nicht mehr?"
Opa: "Nee, da machen meine Knie nicht mehr mit!"

 

Der neue Lehrling steht ratlos vor dem Reißwolf.
"Kann ich helfen?", fragt eine freundliche Kollegin.
"Ja, wie funktioniert das Ding hier?"
"Ganz einfach", sagt sie, nimmt die dicke Mappe und steckt sie in die Maschine.
"Danke", lächelt der Lehrling erleichtert, "und wo kommen die Kopien raus?"

 

Fragen die 2014 unbedingt geklärt werden sollten! (Dies meint meine ganz liebe Freundin B. aus Thüringen)

Ist ein Raumschiff, das ausschließlich mit Frauen besetzt ist, eigentlich unbemannt?

Sind nymphomane Hündinnen zwangsläufig?

Wie lange muss eine Katze trainieren, um einen Muskelkater zu bekommen?

Gibt es in einer Teefabrik Kaffeepausen?

Wenn Schwimmen schlank macht, was machen Blauwale falsch?

Wenn die Stiftung Warentest Vibratoren testet, ist dann 'befriedigend' besser als 'gut'?

Wenn ein Schäfer seine Schafe verhaut, ist er dann ein Mähdrescher?

Warum muss man für den Besuch beim Hellseher einen Termin haben?

Welche Farbe bekommen Schlümpfe, wenn man sie würgt?

Was passiert, wenn sich einer zweimal hintereinander halbtot lacht?

Warum werden Rundschreiben in einem eckigen Umschlag verschickt?

Ist eine Gesichtscreme, die 20 Jahre jünger macht, lebensgefährlich, wenn man erst 19 Jahre alt ist?

Darf sich jemand, der sich im Ruhestand befindet, nachts hinlegen?

Warum ist ein Kreiskrankenhaus nicht rund?

Darf man eine Tagesdecke auch nachts benutzen?

Geht der Meeresspiegel kaputt, wenn man in See sticht?

Wie lange kriegt man für einen Wintereinbruch, oder gibt es darauf Bewährung?

Darf man in einem Schaltjahr auch Automatik fahren?

Wenn Katholiken auf eine Demonstration gehen, sind sie dann Protestanten?

Ist Lattenrost eine Geschlechtskrankheit?

Und ganz wichtig: Warum muss ich auf Start drücken, um Windows zu beenden ????

 

Sagt der vor Angst zitternde Klient zu seinem Anwalt:
“Herr Doktor, für den Fall, dass ich mit 6 Monaten davon kommen sollte,
verspreche ich Ihnen zum Honorar zusätzlich noch 10.000,-- Euro!
Nach der Verhandlung meint der Anwalt zu seinem Klienten:
“Das war wirklich ein hartes Stück Arbeit. Die hätten Sie doch tatsächlich freisprechen wollen!”

 

Zwei Zahnstocher besteigen einen Hügel – was für eine Anstrengung!
Der eine ist schon total erschöpft und außer Atem, da kommt auf einmal ein Igel vorbei.
Sagt der eine Zahnstocher zum anderen: ,,Mensch, wenn ich gewusst hätte, dass da ein Bus fährt…“

 

Kleinanzeige aus dem Internet:
Biete hübschen Frauen unter 30 Brustvergrößerung durch Handauflegen für nur EINEN EURO an.
Bei Nichterfolg wird der gesamte Betrag rückerstattet!

 

"Wer hat Ihnen eigentlich gesagt", tobt der Chef zu seiner Sekretärin, "dass Sie hier den ganzen Tag faulenzen können, nur weil ich sie ein paar Mal geküsst habe?"
Lächelnd erwidert die Sekretärin: "Mein Anwalt!"

Sie: "Stimmt es, dass Nagetiere dumm und gefräßig sind?"
Er: "Aber sicher, mein Mäuschen."

 

Schwester: "Herr Doktor, der Simulant von Zimmer 314 ist gestorben.“
Arzt: "Na! Jetzt übertreibt er es aber wirklich.“

Wundert sich die Kreditkarte:
“Jedes Mal, wenn ich etwas von meinem Konto abheben möchte, reagiert es so überzogen!“

Ein Mann sitzt im Bus, neben ihm eine attraktive Frau.

Meint er: "Verzeihns ma, dass i sie so anred. Aber ihre Augen san sooo scheen, ihr Gsicht 
a Wauhnsinn, die Hoor a echta Traum und erst die Figur ... sowos schens hob i no nie gsehn !"

Sie: "Gehns, heans ma auf, sie woin mi doch nur ins Bett kriagn und schnaxln!"

Darauf er: "Und gscheid sans ano ... !!!"

 

Nach der Treibjagd inspiziert der Baron die Strecke: "31 Fasane, 15 Rebhühner,
28 Hasen, eine Wildsau, ein Treiber..."
Dem Baron stockt der Atem. Dann rast er mit dem Schwerverletzten ins Krankenhaus.
"Die paar Schrotkugeln hätten ihm kaum geschadet", erklärt der  Chefarzt.
"Aber dass Ihre Leute den Mann ausgenommen haben, wird er kaum überleben..."

 

Dies waren die berühmten letzten Worte ....

des Briefträgers: "Guuuuter Hund, braaaaaver Hund..."
des Sportschützen: "Nur noch kurz den Lauf reinigen"
des Metzgers: "Wirf mir mal das große Messer rüber!"
des Beifahrers: "Rechts ist frei!"
des Dachdeckers: "Ganz schön windig heute"
des Fallschirmspringers: "Scheiß Motten!"
des Elektrikers: "Ich schalt jetzt ein."
des Bergsteigers: "Waren gar nicht mal teuer, diese Karabinerhaken."
des Sprengmeisters: "Was'n das für'n Draht?"
des Kapitäns der Titanic: "Das Schiff ist unsinkbar!"
des Gleisarbeiters "Nein, der Zug da fährt auf dem Nebengleis"
des Chemikers: "Diese Verbindung nur ganz leicht schütteln"
des Politikers: "Zu keiner Zeit besteht irgendeine Gefahr für die Bevölkerung!"
des Biologen: "Die Schlange kenn ich, die ist nicht giftig."
des Polizisten: "Sechs Schuss, der hat keine Munition mehr."
des Sportlehrers: "Alle Speere zu mir!"
des Steinzeitmenschen: "Ich frag mich, was in der Höhle ist..."

Der Arzt zum Patienten: "Tut mir leid, aber ich kann bei Ihnen nichts finden. Es muss wohl am Alkohol liegen!"
Der Patient: "Dann komme ich wieder, wenn Sie nüchtern sind!"

"Herr Doktor, ich habe jeden Morgen um 7 Uhr Stuhlgang!"
"Ja, aber das ist doch sehr gut!"
"Aber ich steh doch erst um halb 8 auf...!"

 

Vier Nonnen stellen sich beim Beichtstuhl an.
Als sich das Türchen zum Pater öffnet, stammelt die erste Nonne:
"Vater, ich habe gesündigt, ich habe den Geschlechtsteil eines Mannes gesehen."
Der Pater ist erschrocken: "Meine Tochter, das ist ein schweres Vergehen. Bete dafür 3 "Vater unser"´, geh zum Weihwasserbecken und wasche dir gründlich die Augen. Nur so kann dir verziehen werden."
Da kniet auch schon die zweite Nonne im Beichtstuhl:
"Vater, ich habe schwer gesündigt. Ich habe den Geschlechtsteil eines Mannes in der Hand gehabt."
Der Pater ist nun wirklich schwer erbost: "Für dieses wirklich ungeheuerliche Vergehen betest du 10 "Vater unser" und rufst auch zehnmal die "Heilige Maria" an. Dann gehst du zum Weihwasserbecken und wäscht dir ganz gründlich deine verdorbenen Hände."
Die dritte und die vierte Nonne hören das vor dem Beichtstuhl mit und laufen direkt zum Weihwasserbecken. Dabei meint die eine zur anderen Nonne: "Du lässt mich aber schon beim Weihwasser zuerst den Mund ausspülen, bevor du deinen Arsch hineinhängst!"

 

Ist Sex in der Fastenzeit erlaubt??
Ja, aber nur mit der eigenen Frau,
denn es soll ja Buße sein und nicht Spaß machen.

 

Kilometer um Kilometer fährt das Ehepaar nach einem erbitterten Streit, wortlos übers Land.
Schließlich kommen sie zu einem Bauernhof, wo ein halbes Dutzend Schweine sich im Misthaufen wälzt. 
"Verwandte von dir?" fragt die Frau schnippisch. 
"Ja" erwidert er. "Schwiegereltern!“

 

Ein Coca-Cola-Vertreter wird zur Audienz beim Papst vorgelassen. 
"Eure Heiligkeit, ich möchte Ihnen ein Angebot machen!" sagt der Vertreter zum Papst. "Mein Unternehmen zahlt Ihnen 1 Million Dollar, wenn ab jetzt die Priester in den Messen "Unser täglich Coke gib uns heute" sagen!"
Der Papst sieht ihn ausdruckslos an und schüttelt nur den Kopf.
Der Vertreter: "Wir würden auch 10 Millionen zahlen!!!"
Wieder Kopfschütteln des Hl. Vaters.
Nachdem der Mann das Angebot auf 100 Millionen Dollar erhöht hat, dreht sich der Papst zu seinem Zeremonienmeister um und fragt:
"Wie lange läuft eigentlich noch der Vertrag mit der Bäckerei?"

 

Der Personalchef interessiert sich besonders für den Familienstand.
"Ich bin Junggeselle", antwortet der Bewerber.
"Dann ist leider nichts zu machen", meint der Personalchef, "denn wir stellen nur Leute ein, die es gewohnt sind, sich unterzuordnen!"

"Ich möchte Ihren Chef sprechen."
"Geht leider nicht, er ist nicht da!"
"Ich habe ihn doch durchs Fenster gesehen!"
"Er Sie auch."

 

Personalchef: "Wir suchen einen Mann, der sich vor keiner Arbeit scheut und niemals krank wird."
Bewerber: "OK, stellen sie mich ein, ich helfe ihnen suchen."

 

  Helmut L. Schida stellt sich vor

zurück